Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

geschrieben am: 01.10.2021 von: Frank Schirl in Kategorie(n): Oktober 2021

Deutschland, 2021; Regie: Detlev Buck; Mit: Jannis Niewöhner, Liv Lisa Fries, David Kross, Joachim Król, Maria Furtwängler

Neuverfilmung des unvollendeten Romans von Thomas Mann um einen charmanten, gut aussehenden jungen Mann aus zerrütteten bürgerlichen Verhältnissen, dem durch sein Talent für falsche Identitäten Ende des 19. Jahrhunderts erfolgreich der Einstieg in die Sphäre der Reichen und des Adels gelingt.
Die aufwändige Adaption wählt klug aus der Vorlage aus, entwickelt diese mit Blick auf ein zeitgemäßes Verständnis oft schlüssig weiter und bietet schauspielerische Glanzlichter.
Filmdienst

In den Hauptrollen setzt Buck auf ein glänzend miteinander harmonierendes Trio….Wie Niewöhner die teilweise aus der Vorlage übernommen, teilweise von Kehlmann neu erdachten, bewusst aus der Zeit gefallenen Dialoge vorträgt, ist ein Genuss.
filmstarts

Die sehr freie Romanadaption „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ ist ein extrem leichtfüßiger, ungemein charmanter Film.
filmstarts

Das Ergebnis ist ein sehr vergnüglicher Film mit einem wunderbaren Ensemble.
programmkino.de