Eingeschlossene Gesellschaft

geschrieben am: 26.04.2022 von: Frank Schirl in Kategorie(n): Juni 2022

Deutschland, 2021; Regie: Sönke Wortmann (Contra, Der Vorname, Kleine Haie, Der bewegte Mann, Das Wunder von Bern); Mit: Florian David Fitz, Anke Engelke, Justus von Dohnányi, Nilam Farooq, Thomas Loibl

Ein Vater hält eine Gruppe von sechs Pädagogen im Lehrerzimmer gefangen, damit sie seinem Sohn den einen Punkt zugestehen, der ihm für die Zulassung zum Abitur fehlt. Die Pauker lassen sich jedoch nur mäßig einschüchtern, sondern üben sich lieber in der Zurschaustellung ihrer Egos.

…gut konstruierter Plot, geschliffene Dialoge und gute Schauspieler
Filmdienst

Ein Film wie dieser steht und fällt nicht nur mit dem Ensemble, das erstklassig ist, sondern auch den Dialogen. Die sind pointiert, bissig, bisweilen satirisch, aber eines immer: höchst vergnüglich. Jan Weiler hat sein eigenes Hörspiel adaptiert und geht in der etwas längeren Filmfassung noch deutlich in die Tiefe
programmkino.de

Mit diesem Schauspielensemble lässt man sich gern einschließen! „Eingeschlossene Gesellschaft“ ist eine kurzweilige Komödie, in der der deutsche Lehrkörper mit entlarvendem Biss ins Visier genommen wird.
Filmstarts

Je länger die Figuren diskutieren, desto mehr kommen die Bruchstellen dieses gesamten Lehrkörpers zum Vorschein – hier kommt alles auf den Tisch, und das mit Dialogen, die sich richtiggehend überschlagen.
programmkino.de