ALLE VERANSTALTUNGEN

[Frei FREI ] [AUSVERKAUFT AUSVERKAUFT]

  MiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFr
Jan 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
RESERVIERUNG

Aretha Franklin: Amazing Grace
Kino



USA, 2018; Regie: Sydney Pollack, Alan Elliott; Mit: Aretha Franklin, Reverend James Cleveland

Im Januar 1972 nimmt die US-amerikanische Singer-Songwriterin Aretha Franklin ihr Gospel-Album Amazing Grace live in der New Temple Missionary Baptist-Kirche in Los Angeles auf. Begleitet wird sie während dieser emotionalen Stunden vom Southern California Community-Chor.

Es ist die erfolgreichste Gospel-Platte aller Zeiten: „Amazing Grace“ ein Doppelalbum, dass die Soul-Legende Aretha Franklin 1972 aufnahm. Was viele nicht wussten: Die Aufnahmen in einer Kirche in Los Angeles wurden gefilmt, doch erst jetzt ist das vor allem historisch und musikalisch sehenswerte Material als „Aretha Franklin: Amazing Grace“ zu sehen.
programmkino

Auf stolze elf Nummer-eins-Hits konnte die „Königin des Souls“ zu diesem Zeitpunkt bereits zurückblicken. Trotzdem beschloss Franklin, mal etwas anderes zu versuchen und zu ihren Anfängen als Sängerin in der Kirche ihres Vaters, einem Baptistenpfarrer, zurückzukehren – das Ergebnis „Amazing Grace“ ist bis heute das meistverkaufte Gospelalbum aller Zeiten!
filmstarts

Ein pures Dokument ist „Aretha Franklin: Amazing Grace“, also das ganz bewusst technische Schwächen nicht zu kaschieren versucht, manchmal Kameramänner im Bild zeigt, manchmal Unschärfen hat, seine holprige Entstehungsgeschichte zum Teil des Films macht. Kein sakraler Ort ist dies, keine fehlerlos inszenierte Show, sondern ein tatsächlich spiritueller Moment, ausgelöst durch die atemberaubende Stimme Aretha Franklins. Vielleicht muss man also gar nicht versuchen, in Worte zu fassen, was Aretha Franklin zu besonders machte: Es reicht es 90 Minuten lang zu hören, zu sehen, es zu erleben.
programmkino

Es ist fraglos ein Erlebnis, Aretha Franklin auf der Leinwand zu sehen. Egal, wie oft man dieses Album schon gehört hat oder ob man es überhaupt kennt, die Bilder dieser zwei Abende sind unvergesslich: Aretha am Klavier, bei einem Lied auf einem Stuhl, dazu der Chorleiter Alexander Hamilton, der dirigiert und natürlich die SängerInnen des Southern California Community Choir in ihren schimmernden Westen, die es bisweilen kaum mehr auf ihren Stühlen hält. Amazing Grace ist wahrlich ein Konzertfilm, ein regelrecht spirituelles Erlebnis
kinozeit

Bei Amazing Grace muss sogar Reverend Cleveland weinen, der Chor gerät in Ekstase. Alle schwitzen unter den heißen Lichtern, es wird getanzt und gebetet.
kinozeit
EURO 6,00 AK* *AK - Abendkasse

Saalöffnung 19 Uhr, Programmbeginn ca. 20.15 Uhr,
wenn nicht gesondert angegeben