ALLE VERANSTALTUNGEN

[Frei FREI ] [AUSVERKAUFT AUSVERKAUFT]

  DiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDo
Jan 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
RESERVIERUNG

Glücklich wie Lazzaro
Kino



Italien/Frankreich/Deutschland/Schweiz 2018; Regie: Alice Rohrwacher; Mit: Adriano Tardiolo, Alba Rohrwacher, Agnese Graziani, Tommaso Ragno, Luca Chikovani

Auf einem abgeschiedenen Stückchen Land schuften ein paar Dutzend Bauern und Landarbeiter in sklavenähnlichen Verhältnissen unter der Herrschaft einer Marquesa. Sie glauben, dass sie noch zur Zeit der Leibeigenschaft leben und ihrer Gräfin gehören. Als dieser Betrug aufgedeckt wird, findet sich die Sippe auf einmal in der Moderne wieder. Vieles ist anders, doch die Grundstrukturen der Gesellschaft bleiben gleich…


Meisterwerk [...] Mehr kann Kino eigentlich nicht leisten. derStandard.at

Ein junger Mann lebt mit gemeinsam mit anderen Menschen auf dem Landgut einer Marquesa und leistet dort Fronarbeit in bitterster Armut. Bis die Begegnung mit dem Sohn der Gutsbesitzerin sein einfaches Leben radikal auf den Kopf stellt.
Kino-Zeit

Eine so traurige wie humorvolle, sehr poetische Reflexion über das Gute und das Heilige sowie die Bilder, die wir uns davon machen.
epdFilm

Eine ebenso moderne wie märchenhafte Parabel,... einer der stärksten Filme im Wettbewerb von Cannes 2018
filmstarts

Fazit: Alice Rohrwachers „Glücklich wie Lazzaro“ ist eine bemerkenswert vielschichtige, ebenso kontrolliert wie poetisch inszenierte sozialkritische Parabel.
filmstarts

Preise: Cannes 2018, Bestes Drehbuch; Jerusalem Film Festival 2018, Bester Film
EURO 6,00 AK* *AK - Abendkasse

Saalöffnung 19 Uhr, Programmbeginn ca. 20.15 Uhr,
wenn nicht gesondert angegeben