ALLE VERANSTALTUNGEN

[Frei FREI ] [AUSVERKAUFT AUSVERKAUFT]

  SaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMo
Dez 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
RESERVIERUNG

Was uns nicht umbringt
Kino



Deutschland 2018; Regie: Sandra Nettelbeck („Bella Martha“); Mit: August Zirner, Christian Berkel, Deborah Kaumann, Barbara Auer, Bjarne Mädel

Als geschiedener Vater von zwei Teenager-Töchtern, mit einer Ex-Frau als beste Freundin, mit zu vielen schrägen Patienten und einem neuen Hund braucht der Psychotherapeut Max keine weiteren Herausforderungen. Aber als Sophie, eine Spielsüchtige mit einem Beziehungsproblem, zu spät zu ihrer Therapiesitzung kommt, gerät seine Welt ins Wanken: Er ist verliebt. Je mehr Max versucht, professionell zu bleiben, desto intensiver verstricken sich ihre Leben ineinander.



Sandra Nettelbeck besitzt ein herausragendes Auge dafür, Alltagsthemen leinwandtauglich aufzuarbeiten und im Gegenzug das Besondere im Normalen zu finden. „Was uns nicht umbringt“ ist ein weiterer kleiner Geniestreich in ihrer bisherigen Vita.
programmkino

Sandra Nettelbeck inszeniert in ihrem Episodenfilm „Was uns nicht umbringt“ die Aufs und Abs im Leben als ein unendlich melancholisches Kaleidoskop aus Trauer, Wut, Hoffnung und Zuversicht, das von herausragenden Darstellern zum Leben erweckt wird.
programmkino

Aus dem gesamten Ensemble von bekannten und weniger bekannten Darstellerinnen und Darstellern holt Nettelbeck fantastische Leistungen heraus.
filmstarts

Nettelbeck hat ein Skript geschrieben, in dem sie die gedrückte Stimmung immer wieder mit treffender Situationskomik aufbricht, wobei der Humor vor allem aus den komplexen Charakteren und ihre mitunter skurrilen Sorgen erwächst.
filmstarts

In „Was uns nicht umbringt“ steht vor allem die Kommunikation im Mittelpunkt. Oder besser das, was passiert, wenn auf ebenjene verzichtet wird.
programmkino

Jede einzelne Episode in „Was uns nicht umbringt“ ist von mangelnder Kommunikation geprägt. Und wann immer doch miteinander gesprochen wird, sind es die auf den Punkt formulierten Dialoge, die uns noch tiefer in die Seele der Figuren blicken lassen.
programmkino


Preise: Piazza Grande, Festival del film Locarno

Weitere Infos gibt es hier: wasunsnichtumbringt.de

EURO 6,00 AK* *AK - Abendkasse

Saalöffnung 19 Uhr, Programmbeginn ca. 20.15 Uhr,
wenn nicht gesondert angegeben