ALLE VERANSTALTUNGEN

[Frei FREI ] [AUSVERKAUFT AUSVERKAUFT]

  MoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMi
Jan 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
RESERVIERUNG

Madame
Kino



Frankreich, 2017; Regie: Amanda Sthers; Mit: Rossy de Palma, Toni Collette, Harvey Keitel, Michael Smiley, Brendan Patricks


Die spanische Hausangestellte eines US-amerikanischen Ehepaars in Paris soll als Tischdame bei einem Dinner einspringen, als ein unerwarteter weiterer Gast als der Dreizehnte in der Runde ein unheilvolles Omen verheißt. Doch statt eine schweigsame katalanische Adelige zu spielen, unterhält sie die Runde mit Witz und Charme, und als sich ein englischer Kunsthändler in sie verliebt, entwickelt sich ein frech um die Ecke gedachtes Verwechslungsspiel.



Da funkeln die geschliffenen Dialoge mit den Kristallgläsern um die Wette, die Pointen fliegen wie leckere Dessertbällchen hin und her.
programmkino.de

Die glänzend besetzte Komödie spielt souverän mit den Versatzstücken des Aschenbrödel-Stoffs.
Filmdienst

Rossy de Palma, bekannt aus vielen Almodovar-Filmen, spielt mit viel Herz die Maria. Toni Collette ist als ihre Chefin, die Madame, von exquisiter Gemeinheit. Amanda Sthers (Drehbuch und Regie) hat das alte Motiv aufgepeppt und entkitscht. Das Ergebnis ist eine boshafte Parabel auf eine Gesellschaft, die sich nur nach außen liberal präsentiert.
programmkino.de

Amanda Sthers bietet viel: eine intelligente, pointenreiche Story mit Witz und geschliffenen Dialogen, traumhafte Settings und wunderbare Bilder aus Paris.
programmkino.de

In ihrer messerscharfen Analyse der modernen Welt ähnelt Amanda Sthers‘ Stil dem von Yasmina Reza (u. a. „Der Gott des Gemetzels“). Auch sie arbeitet mit Witz und Ironie, wenn sie ihren Mitmenschen den Spiegel vorhält.
programmkino.de

EURO 6,00 AK* *AK - Abendkasse

Saalöffnung 19 Uhr, Programmbeginn ca. 20.15 Uhr,
wenn nicht gesondert angegeben