ALLE VERANSTALTUNGEN

[Frei FREI ] [AUSVERKAUFT AUSVERKAUFT]

  MoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMiDoFrSaSoMoDiMi
Jan 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
RESERVIERUNG

Körper und Seele
Kino



Ungarn, 2017; Regie: Ildikó Enyedi; Mit: Alexandra Borbély, Géza Morcsányi, Réka Tenki, Zoltán Schneider, Ervin Nagy, Itala Békés

Der introvertierte Finanzdirektor eines Schlachthofs und eine Qualitätsprüferin erfahren durch Zufall von identischen Träumen, in denen sie als Hirsche durch einen friedlichen Wald wandeln. Diese Erkenntnis führt die beiden dazu, sich auch im Leben aufeinander zuzubewegen. Während der ältere Mann verdrängte Gefühlsregungen wachrufen muss, bemüht sich die Frau, dem ihr unbekannten Phänomen der Liebe mit akribischem Studium gerecht zu werden.

Eine subtil entwickelte Romanze in fein komponierten Bildern, die mit großer inszenatorischer Meisterschaft und hervorragenden Darstellern von einer allmählich wachsenden Leidenschaft erzählt. Voller bezaubernder Details spürt der Film dem Wesen der Liebe nach, wobei sich surreale Momente, skurriler Humor und einfühlsame Beobachtungen die Waage halten.
Filmdienst

Das ist ebenso schön wie wohltuend zu sehen, dass Geschichtenerzählen auch so funktionieren kann. Enyedi schafft Gefühle, Stimmungen und vor allem grandiose Bilder
kinozeit

Mit diesem bildgewaltigen Autorenfilm gelingt der Ungarin Ildikó Enyedi ein poetischer Film über ein Schlachthaus, das sich als Schutzraum für zwei versehrte Seelen entpuppt.
epdFilm

Die wahrlich merkwürdige Liebesgeschichte bezaubert von der ersten Szene an
Deutschlandradio

Wie Ildiko Enyedi die Seelenschau im Schlachthaus in ein Liebestraumspiel überführt, das ist von magischer Romantik.
EchoOnline

Preise: Berlin 2017, Großer Preis, Goldener Bär; FIPRESCI-Preis, Preis der ökumenischen Jury

Weitere Infos gibt es hier: koerperundseele-derfilm.de

EURO 6,00 AK* *AK - Abendkasse

Saalöffnung 19 Uhr, Programmbeginn ca. 20.15 Uhr,
wenn nicht gesondert angegeben